Menü schliessen

Mit Sicherheit gut ankommen - Auftakt in Kassel


Ende Juli startet Outlaw.die Stiftung das große Projekt "Mit Sicherheit gut ankommen", das das Thema Flucht und Migration wieder mehr in den öffentlichen Fokus rücken soll. Als Auftakt macht ein historisches Flussfahrtschiff schon jetzt Station in Kassel.

Pünktlich zum Start der documenta 14 liegt die MS Stint, beladen mit über 80 Kupferskulpturen des dänischen Künstlers Jens Galschiøt, derzeit auf der Fulda vor Anker. Sehr eindrucksvoll macht die Installation der Figuren -  nicht nur auf dem Schiff, sondern auch im Wasser und auf dem Anleger hinter Stacheldraht - die Dramatik der Flucht deutlich. Die Skulpturen repräsentieren Menschen verschiedener Ethnien und verschiedenen Alters.

Noch bis zum 14. Juni liegt das Schiff in Kassel und macht auf das kommende Projekt Ende Juli aufmerksam: Denn dann fährt die MS Anton mit den Figuren von Bremen über Norderney und Borkum nach Papenburg. Ab Papenburg übernimmt ein Original-Flüchtlingsschiff, die Alhadj-Djumaa die Skulpturen und wird verschiedene Stationen anlaufen, bis sie am 30. September, dem nationalen Flüchtlingstag, Berlin erreicht.

Einen kurzen Trailer zur Aktion in Kassel finden Sie hier.