Menü schliessen

Was ist die Outlaw gGmbH?

Die Outlaw - Brigantine und Namensgeber

„OUTLAW“ – so hieß die Brigantine, mit der alles begann und die als Namensgeber für unser 1987 gegründetes Unternehmen fungierte. Auf dem Schiff – und in zwei Wohngruppen im Raum Greven – wurden damals als besonders schwierig geltende Jugendliche betreut.

Der Name steht seit Beginn für unser Engagement, Kinder und Jugendlichen sowie deren Familien zu ihrem Recht zu verhelfen. Und zwar gerade dann, wenn sie sich in schwierigen Lebenssituationen befinden. Gewachsen aus dem Tätigkeitsfeld der Erzieherischen Hilfen hat sich so ein breites Angebotsspektrum entwickelt.

Neben den vielfältigen Angeboten im Bereich der Hilfen zur Erziehung bilden die Kindertagesbetreuungsangebote ein weiteres zentrales Arbeitsfeld. Getragen von der Überzeugung, dass Kinder- und Jugendhilfe nur als Ganzes seine Wirkung entfalten kann, haben sich unsere konzeptionellen Vorstellungen frühkindlicher Bildung und Betreuung mittlerweile an vielen Standorten erfolgreich etabliert.  

Ein Blick auf die aktuellen Angebote zeigt, dass die Outlaw gGmbH seit ihrer Gründung mit dynamischen Entwicklungs- und Veränderungsprozessen lebt. In diese Prozesse sind sowohl die Erfahrungen eingeflossen, die die Mitarbeiter*innen in ihrer Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien gemacht haben, als auch veränderte gesellschaftliche Bedingungen und daraus resultierende Anforderungen an die Kinder- und Jugendhilfe, die Einflüsse auf die Rahmenbedingungen der Arbeit haben.

Unserer Grundideen sind wir treu geblieben: Wir setzen uns ein für Kinder und Jugendliche, für Mädchen und Jungen und für deren Familien und dabei ganz besonders für die, die Probleme haben oder - je nach Perspektive - Probleme machen. Alle Angebote knüpfen an die Lebenswelten der Adressat*innen an und setzten sich dafür ein, dass deren Lebensbedingungen vor Ort verbessert werden.

Outlaw fördert:

  • Familien
  • Stadtteilentwicklung
  • die Freizeitkultur für Kinder, Jugendliche und Familien
  • Zusammenhalt der Generationen

An den einzelnen Standorten bieten wir sozialräumliche und flexibel organisierte Angebote. Ob Familienanaloge Wohngruppen oder Sozialpädagogische Lebensgemeinschaften, ob klassische Kinder- und Jugendhilfe in Wohngruppen oder ambulante Betreuung, ob Kindertagesbetreuungsangebote, Jugendzentren, Schulverweigerungsprojekte, Horte oder Mehrgenerationenprojekte – unser Ziel ist es immer, den Menschen dort, wo sie leben, so viele Chancen wie möglich zu eröffnen.

Outlaw ist dezentral organisiert mit Betriebsteilen in Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin, Niedersachsen, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Hessen.

Outlaw ist Mitglied beim Paritätischen Wohlfahrtsverband