Menü schliessen

Hoher Besuch im EMMERS: Selbstgemachte Handy-Tasche für Staatsministerin Barbara Klepsch


Philip übergibt seine selbst angefertigte Handytasche an Staatsministerin Barbara Klepsch

Barbara Klepsch, Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, und Markus Ulbig, Sächsischer Staatsminister des Innern beim Rundgang im EMMERS mit Hausleiter Jens Hilgner (rechts)

Am 26.01.2017 besuchten Barbara Klepsch, Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, und Markus Ulbig, Sächsischer Staatsminister des Innern, das Outlaw-Stadtteilzentrum EMMERS in Dresden-Pieschen. Zusammen mit Hausleiter Jens Hilgner besichtigten der*die Staatsminister*in das Kinder- und Jugendhaus, lernten die vielfältigen Angebote für Kinder und Jugendliche kennen und tauschten sich zu aktuellen sozialen Themen, Projekten und Plänen aus.

Das EMMERS versteht sich als sozialer Knotenpunkt im Stadtteil Pieschen und so schauten sich Barbara Klepsch und Markus Ulbig in einem Rundgang durch das Haus die verschiedenen kreativen künstlerischen und auch handwerklichen Projekte an und kamen mit den Mitarbeiter*innen sowie ehrenamtlichen Unterstützer*innen ins Gespräch. In der "Nähzentrale" des EMMERS übergab der 13-jährige Philip seine selbst angefertigte Handytasche aus recycelten Materialien an Staatsministerin Barbara Klepsch, die sich sehr über das Geschenk freute.

Das Team des EMMERS bedankt sich auch im Namen der Outlaw gGmbH und seinen Kooperationspartner*innen sowie den Kinder und Jugendlichen herzlich für den Besuch und die interessanten Gespräch mit beiden Staatsminister*innen. Wir freuen uns über die Zusage zum weiterführenden Austausch.