Ab sofort Anmeldung möglich: "Outlaw macht! Vielfalt" bietet Fortbildung zum Interkulturellen Coach

​Ab sofort können sich Interessierten für die neu konzipierte Fortbildung zum Interkulturellen Coach im Rahmen des Projekts „Outlaw macht! Vielfalt“ über die akademie lernbar anmelden. Die Fortbildung startet voraussichtlich Mitte September 2021. Mit der Fortbildung sollen Pädagog*innen befähigt werden, Vielfalt im pädagogischen Kontext zu erkennen, zu reflektieren und zu fördern. Mit verschiedenen Methoden können so die Selbstreflexion, Wahrnehmung und das Bewusstsein für Vielfalt gestärkt werden. Die ausgebildeten Coaches fungieren dann als Multiplikator*innen, die das Bewusstsein für Diversität in den Teams stärken.

Anmeldung:
per E-Mail an die akademie lernbar
Notwendige Angaben: vollständiger Name, Arbeitgeber, Arbeitsfed

Im Video finden Sie alle Informationen zum Aufbau des Kurses, zur Durchführung und zur Anmeldung:

 

Diversität als gelebte Haltung in der Praxis

Das Projekt „Outlaw macht! Vielfalt“ soll einen Beitrag zur Förderung von Diversität im Berufsfeld der Kinder- und Jugendhilfe leisten und auch zur Förderung gesellschaftlicher Veränderungsprozesse hin zu einer offenen Gesellschaft beitragen. Denn: Das Berufsfeld der Kinder- und Jugendhilfe mit ihren Haltungen zur Diversität ist von grundlegender Bedeutung für eine demokratische und tolerante Gesellschaft.

"Wir wollen Vielfalt als Grundhaltung unseres Unternehmens sichtbar machen. Das funktioniert am besten nach dem Prinzip: Aus der Praxis für die Praxis. Offenheit nach allen Seiten erlebbar machen – darum geht es. Dazu zählt, dass wir zum einen Wissen zum Thema vermitteln und besprechen. Zum anderen wollen wir persönlicher Begegnung und fachlichem Austausch auf Augenhöhe Raum geben", beschreibt Projektkoordinator Peter Kruschwitz.

Um was geht es?
Wie funktioniert die Förderung von Diversität im Berufsfeld der Kinder- und Jugendhilfe? Was kann ich zur Grundhaltung der Vielfalt und der Akzeptanz des anderen beitragen? "Wir möchten mit einer Mischung aus Wissensvermittlung, praktischem Ausprobieren und Reflexion fit machen für die Arbeit in interkulturell besetzten Teams und mit einer diversen Zielgruppe", so Peter Kruschwitz.

Wer kann sich anmelden?
Fachkräfte und Koordinator*innen, die neu bei Outlaw sind, Fachkräfte und Leitungskräfte, die Outlaw neu entdecken möchten sowie Fachkräfte aus allen pädagogischen Arbeitsfeldern, insbesondere Kita, der Offenen Kinder- und Jugendarbeit sowie ambulante und stationäre Hilfen (auch außerhalb von Outlaw).

Zurück