Menü schliessen

Prävention fängt früh an - Bewegungsförderung in der Kita Kleikamp, Nordwalde


Bewegungsdrang ausleben, Freude an der Bewegung und kreative Ideen entwickeln konnten die vier- bis sechsjährigen Kinder der Kita Kleikamp in der Zeit von Januar bis Ende Mai dank des Bewegungsprojektes der IKK classic.

Diplom-Sportlehrer Markus Peter kam einmal wöchentlich für eine Stunde in die Kita, um in Kooperation mit den ErzieherInnen mit den Mädchen und Jungen zu spielen, zu turnen und ihnen auf diese Weise verschiedene Bewegungsanreize auf den Weg zu geben.

Ziel des Projektes waren die Verbesserung der Kondition durch Lauf- und Bewegungsspiele, die Kräftigung der Muskulatur sowie die Schulung der Wahrnehmung, Koordination, Reaktions- Gleichgewichts- und Rhythmusfähigkeit und der räumlichen Orientierung. Auch ein (gut besuchter) Elternabend und ausführliche Informationen für die MitarbeiterInnen der Kita gehören zum Konzept.

„Besonders schön zu sehen war, dass alle Kinder eine große Bewegungsmotivation mitgebracht haben. Man musste als Übungsleiter wenig vorgeben, weil sie kleine Ideen und Impulse immer direkt weiterentwickelt haben. Egal wie unterschiedlich in Charakter und Person, es ist den Mädchen und Jungen immer gelungen, etwas gemeinsam zu entwickeln“, berichtet Markus Peter. „Das ist ein gutes Beispiel dafür, dass Kinder schon frühzeitig selbstständig handeln können und es macht deutlich, dass man, wenn man sie über eine gewisse Zeit begleitet, auch nachhaltig in Bewegungsdrang und –freude stärken kann.“ 

Die gemeinsamen Stunden waren immer auf spielerische Art und Weise gestaltet. Unterschiedliche Materialien boten immer neue Anreize für die Kinder, sich auszuprobieren. Mit großer Freude und Begeisterung nahmen sie jede Woche das Angebot wahr und brachten schon während der Projektlaufzeit viele neue Ideen in den Kitaalltag mit ein.

„Den Mädchen und Jungen vielfältige Bewegungsangebote zu machen und sie so in ihrem natürlichen Bewegungsdrang und ihrer Bewegungsfreude zu unterstützen und zu fördern, ist uns ein besonderes Anliegen“, berichtet Kitaleiterin Sandra Dömer. „Wir sind oft mit den Kindern in der Natur unterwegs, nutzen unser Außengelände sowie die Spielplätze rund um unsere Einrichtung. Außerdem sind wir froh, dass wir darüber hinaus dreimal wöchentlich die große Turnhalle in der Gangolfschule nutzen können. Die Kooperation mit dem SC Nordwalde erleben wir als große Bereicherung.“

Insgesamt war das Bewegungsprojekt ein voller Erfolg. Nicht nur die Kinder, sondern auch die ErzieherInnen bekamen viele neue Ideen und Impulse an die Hand, wie Bewegungsangebote noch mehr in den Kitaalltag intergiert werden können.

Den erfolgreichen Abschluss des Projektes feierten alle im Rahmen des Kooperationsfestes des SC Nordwalde. Stolz nahmen bei dieser Gelegenheit die Mädchen und Jungen und das Kita-Team die Auszeichnung der IKK entgegen.