Menü schliessen

Nach langer Reise am Ziel angekommen

Kita Feuerbachstraße feiert offizielle Eröffnung


v.l.n.r.: Bereichsleiterin Tanja Klein und Kita-Leiterin Julia Peter

„Hinter uns liegt eine spannende, inspirierende und fröhliche Reise – nun sind wir in unserem Zuhause angekommen und fühlen uns hier richtig wohl“ – mit diesen Worten beschrieb Kita-Leiterin Julia Peter die Situation der letzten Monate. Im August  letzten Jahres nahm die Outlaw-Kita in Telgte die ersten zehn Kinder auf. Da sich das Kita-Gebäude zu diesem Zeitpunkt noch im Rohbau befand, mussten Übergangslösungen gefunden werden. Zunächst gewährte die Kita Kinderwelt Unterschlupf – dann standen  am Hasenkamp Räume zur Verfügung. „In diesen sieben Monaten haben uns viele Menschen zur Seite gestanden, so dass diese Zeit uns sicherlich immer gut in Erinnerung bleiben wird“, bedankte sich Julia Peter bei denen, die das Kita-Team so tatkräftig unterstützt haben. Ende Februar konnten dann endlich alle Sachen gepackt und das neue Zuhause an der Feuerbachstraße bezogen werden.

Nicht nur die 40 Jungen und Mädchen sondern auch die sechs Erzieherinnen fühlen sich mittlerweile im neuen Gebäude richtig heimisch. Dazu tragen sicherlich auch die hellen und freundlichen Räume, der  tolle Spielplatz und der großen Teich inkl. Froschkonzert direkt am Garten bei. Flexible Buchungs- und  ganzjährige Öffnungszeiten sowie die Umsetzung des Outlaw-Konzepts mit dem Grundsatz „spielend lernen“  sind einige der Gründe, warum die Kita Feuerbachstraße ein wichtiger Baustein in der Telgter  Kita-Landschaft ist. Dies betonte auch die stellvertretende Bürgermeisterin Tatjana Scharfe: „Die Stadt ist froh, dass die Outlaw-Kita das Betreuungsangebot in Telgte bereichert. Und mir persönlich gefällt der Name Outlaw richtig gut – passt er doch in besonderer  Weise zu einem Unternehmen, welches sich auf die Fahnen schreibt zu integrieren und jungen Menschen, die in Schwierigkeiten sind, die Hand zu reichen“.