Menü schliessen

Kindern ein Zuhause geben: Outlaw sucht Pflegeeltern mit Herz


Ein sicheres, stabiles und familiäres Umfeld: Genau das möchte Outlaw Kindern und Jugendlichen bieten, die nicht bei ihren Familien leben können und sucht bundesweit Pädagoginnen und Pädagogen. Im Rahmen von "Familienanalogen Angeboten" betreut Outlaw mehr als 45 Projekte in Brandenburg, Bremen, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Die Kinder und Jugendliche von 0 bis 18 Jahren leben hier bei Paaren sowie allein lebenden Frauen und Männern in Familienanalogen Wohngruppen, Sozialpädagogischen Lebensgemeinschaften und Erziehungsstellen (Sachsen).

Sie haben pädagogische Erfahrungen und möchten Kindern ein Zuhause geben? Wenden Sie sich bei Interesse bitte an die Outlaw-Geschäftsstellen – wir beraten und unterstützen Sie.

Pflegeeltern für Erziehungsstellen in Sachsen

Karin Müller hat den Sinn des Lebens gefunden. Sie betreut seit 2003 hauptberuflich Kinder, die besondere Zuwendung brauchen; sogenannte "Erziehungsstellen-Kinder". Sie sagt heute: "Kindern ein Zuhause geben, die kein richtiges Zuhause haben, das ist nicht nur ein gutes Gefühl, sondern sogar der Sinn meines Lebens." Die gemeinnützige Outlaw Kinder- und Jugendhilfe GmbH in Sachsen sucht Menschen, die wie Karin Müller Arbeit und Leben sinnvoll miteinander verbinden wollen und dabei

 

  • Kindern, die nicht bei ihren Familien leben können, ein Zuhause geben,
  • eigenverantwortlich und von zu Hause arbeiten wollen,
  • mit einem starken Partner kooperieren möchten,
  • ihre pädagogische Erfahrung einbringen können und
  • in der Region Dresden, Sächsische Schweiz/Osterzgebirge, Mittelsachsen, Bautzen, Görlitz, Lausitz oder Meißen leben und arbeiten möchten.

Gesucht werden sowohl Paare als auch allein lebende Frauen und Männer, die sich als Pflegeeltern oder Pflegepersonen in den Outlaw-Erziehungsstellen für Kinder- und Jugendliche von 0 bis 18 Jahren engagieren möchten.

Zwischen Beruf und Lebensaufgabe

"Die pädagogische Betreuung und das Muttersein verschmelzen dabei ganz natürlich miteinander", sagt Karin Müller über den Spagat zwischen pädagogischer Arbeit und dem Leben in der Familie. "Die Kinder können eine Beziehung aufbauen. Ob das immer gelingt, steht auf einem anderen Blatt. Aber trotzdem: Das ist eine der schönsten Aufgaben, die es gibt." Die ehemalige Mathe- und Geografie Lehrerin betreute insgesamt fünf Pflege- und Erziehungsstellen-Kinder – neben ihren vier leiblichen Kindern.

"Besonders bei der Betreuung von Erziehungsstellen-Kindern ist es von Vorteil, wenn mindestens eine Person im Haushalt eine pädagogische Ausbildung hat, zum Beispiel als ErzieherIn oder SozialpädagogIn", erklärt Outlaw-Fachberaterin Simone Noack. Noch wichtiger sei die passende Einstellung zu diesem Beruf und die Bereitschaft, den Kindern nach schwierigen Zeiten wieder ein stabiles und liebevolles Zuhause zu geben", erklärt Noack weiter: Das bestätigt auch Karin Müller: "Als pädagogisch geschulter Mensch – oder als Mensch mit großem Herzen – schafft man es leicht, den Kindern das notwendige Verständnis entgegen zu bringen. Dadurch kann man viel aushalten, aber auch viel gestalten." Denn die Kinder befinden sich oft in schwierigen Lebenssituationen. Dafür können Pflegeltern mit einem sehr guten Aufwendungsersatz rechnen, die zum Beispiel bei der Aufnahme eines Kindes je nach Alter und Aufwand zwischen 1.400 und 1.600 Euro monatlich liegt.

Fachliche Begleitung und gut ausgebautes Hilfesystem

Dazu werden die Pflegeeltern intensiv unterstützt: Outlaw bietet als Träger der Erziehungsstellen einen Rundumservice und hilft bei allen Fragen rund um Erziehung und Bildung, aber auch Verwaltung- und Finanzenfragen. Ganz besonders wichtig ist die fachliche Begleitung, so Simone Noack: "Wir sehen es als eine unserer wichtigsten Aufgaben an, die Erziehungsstellen umfassend, persönlich und vertrauensvoll zu unterstützen – begonnen von regelmäßigen Schulungen über die monatliche Fachberatung vor Ort bis hin zur Verwaltung und der Zusammenarbeit mit dem Jugendamt. Wir helfen und beraten bei allen anfallenden Fragen – vom Hilfeplanverfahren bis zum Feriengeld." Diese Hilfe ist besonders wichtig, da die Kinder oft schwierige Situationen erlebt haben und das Leben mit ihnen sowohl pädagogisches Geschick, als auch persönliche Stärke und Belastbarkeit erfordert.

Eingebunden ist die Arbeit der Erziehungsstellen und Pflegefamilien zudem in ein enges Hilfssystem, mit dem die Pflegeeltern zusammenarbeiten. "Zu diesem System gehören neben uns als Träger auch die Ämter und die Herkunftsfamilien", so der Fachberater Bernd Kilian. "Und durch regelmäßige Fortbildungen, Seminare und Themenabende bekommen die Familien auch fachlich den jeweils notwendigen Input." Dazu gehöre auch, den Pflegeeltern und Familien Entlastung und Austausch untereinander zu bieten, wie bei gemeinsamen Treffen, Wanderungen oder Ferien.

Outlaw bietet

 

  • umfassende und professionelle Fachberatung vor Ort
  • regelmäßige Fort- und Weiterbildungen (intern und extern)
  • Entlastung und Unterstützung durch das Outlaw-Netzwerk
  • Unterstützung bei rechtlichen Fragen
  • fachlichen Austausch mit anderen Erziehungsstellen

Bei Interesse und für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Regionalen Geschäftsstellen von Outlaw:

Geschäftsstelle Dresden
Anett Hollas
Sekretariat der Geschäftsstelle Dresden
Klarastraße 1
01099 Dresden
Tel. 0351 899085-0
Fax 0351 899085-24
info.dresden(at)outlaw-ggmbh.de

Geschäftsstelle Halle/ Leipzig
Ines Coskun
Sekretariat der Geschäfsstelle Halle / Leipzig
Brunos Warte 36
06108 Halle (Saale)
Tel. 0345 6826865-0
Fax 0345 6826865-20
info.halle-leipzig(at)outlaw-ggmbh.de

Geschäftsstelle Hamm
Katja Ormeloh-Doritz
Sekretariat der Geschäftsstelle Hamm
FeidikForum
Feidikstraße 27
59065 Hamm
Tel.: 02381 915850
Fax: 02381 91585 129
info.hamm(at)outlaw-ggmbh.de

Geschäftsstelle Neuruppin
Yvonne Frenkel-Becker
Sekretariat der Geschäftsstelle Neuruppin
Karl-Liebknecht Straße 6
16816 Neuruppin
Tel.: 03391 6068
Fax: 03391 397768
info.neuruppin(at)outlaw-ggmbh.de

Geschäftsstelle Münster
Annette Tepe-Köhler
Sekretariat der Geschäftsstelle Münster
An der Germania Brauerei 6-8
48159 Münster
Tel.: 0251 289238 0
Fax: 0251 289238 69
info.muenster(at)outlaw-ggmbh.de