Menü schliessen

2.345 Euro für Stadtteilzentrum EMMERS: glänzende Kinderaugen auf US-Car-Convention


Foto © Stephan Böhlig

Zwischen glänzenden Karossen und einer Menge Rock'n'Roll gab es am Samstag auch glänzende Kinderaugen: Insgesamt 2.345 Euro sammelten die MitgliederInnen vom US-Car-Club L.A.S.T. Sundaycruiser mit ihrer Initiative Car4Kids und spendeten den Betrag dann an das Outlaw-Stadtteilzentrum EMMERS und den Inklusionsverein INDD e.V.

Mathias Lindner, Car4Kids-Organisator und Geschäftsführer der US-Car-Convention überreichte den Scheck an Jens Hilgner, Teamleiter des Stadtteilzentrum EMMERS der Outlaw Kinder- und Jugendhilfe und Dirk Schmidt vom INDD e.V. auf der Hauptbühne. Mit dabei waren auch sieben Mädchen und Jungen aus dem Stadtteilzentrum und den Outlaw-Hilfen zur Erziehung, die bereits im Mai mit dem US-Car-Club auf Tour in Königstein waren.

"Diesen Ausflug hatten die L.A.S.T. Sundaycruiser im Zuge ihrer Initiative Car4Kids für uns und den INDD e.V. organisiert", erklärt Jens Hilgner. "Damit boten wir gemeinsam den Kindern und Jugendlichen einen tollen Ausflug in 20 US-Schlitten, der für viele Mädchen und Jungen aus Pieschen sonst unmöglich gewesen wäre." Das EMMERS bietet im Stadtteilzentrum einen Angebot, das vielfältig und inklusiv nutzbar ist – für mehr Gleichberechtigung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für alle. "Genau darum unterstützen wir das EMMERS und den INDD und lassen ihnen unsere gesammelten Spenden zugute kommen", so Mathias Lindner.

Stadtteilzentrum EMMERS

Das EMMERS ist ein offenes Haus mitten in Dresden-Pieschen für Jung und Alt, Schwarz und Weiß, Menschen mit und ohne Behinderung, Szeneerfahrene, für Kleine, Große, Dicke und Dünne. Die Angebote des Stadtteilzentrum EMMERS sind bunt, vielfältig und inklusiv nutzbar. Hier haben Kinder, Jugendliche und Familien die Möglichkeit, ihre Freizeit mit Sport, Tanz, Spielen und Lernen zu verbringen. Außerdem erfinden, kreieren, basteln und tüfteln junge Menschen in verschiedenen Werkstätten. Dabei steht der Aspekt im Vordergrund, Neues zu entdecken und gemeinsam Spaß zu haben.

INDD e.V. – Inklusion in Dresden

Ziel des Vereins ist die regionale und überregionale Förderung der Inklusion sowie sozialer Kompetenz, um jedem Menschen gleichberechtigt und insbesondere selbstbestimmt die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Unter Inklusion wird hier das soziale Zusammenleben von Menschen mit und ohne Einschränkungen/Behinderungen verstanden. INDD e.V. fördert insbesondere alle Maßnahmen, die darauf ausgerichtet sind, gesellschaftliche Hemmnisse im sozialen Umgang von Menschen mit und ohne Einschränkungen/Behinderungen zu verringern.