Menü schliessen

Fußball-Highlights in Berlin - Autohaus Wiens spendet für FANport


Gleich zwei besondere Ereignisse warteten am 26. und 27. Mai in Berlin auf 14 junge Fußballfans aus Münster - das Fanfinale, ein Fußballturnier der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte (BAG) und natürlich das DFB-Pokalfinale.

"Das Autohaus Wiens in Billerbeck hat uns für die Fahrt einen 9-Sitzer-Transporter geliehen und Tankgutscheine im Wert von 300 Euro gespendet. Hierfür ein großes Dankeschön! Das macht die Teilnahmegebühr für die Preußenfans natürlich wesentlich attraktiver", freut sich FANport-Leiter Edo Schmidt, der die Gruppe am Donnerstag am FANport verabschiedete. "Wir sind nun bereits das vierte Mal bei diesem tollen Turnier der Fanprojekte und der Fanszenen aus ganz Deutschland dabei. Die größte Herausforderung ist natürlich, dass es bei den kritischeren Begegnungen ruhig bleibt. Aber da haben wir ganz gute Erfahrungen gemacht", teilt Schmidt beruhigt mit.

Zwei Teams stellte der FANport beim Fanfinale, die mit rund 35 Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet um den Pokal kämpften. Die Frauen aus Münster errangen dabei den zweiten Platz, die Männer belegten bei bestem Wetter Rang 13. "Wir sind stolz auf diese tolle Leistung unserer Teams", sind sich die FANport-Mitarbeiter David Grevelhörster und Stefan Woischner einig, die die Gruppe nach Berlin begleiteten.

Am Samstag ging es dann mit den teilnehmenden Fanszenen aus ganz Deutschland ins Berliner Olympiastadion, um das DFB-Pokalfinale zu schauen. Gespannt fieberten alle Teilnehmer*innen mit beim Kampf um den DFB-Pokal, bevor sie am Sonntag wieder die Heimreise antraten.

"Im kommenden Jahr wird der FANport wieder eine Gruppe junger erwachsener Preußenfans nach Berlin begleiten", kündigt Edo Schmidt an. "Hoffentlich gelingt es auch dann wieder, ein Damen- sowie ein Herrenteam zu stellen!"