Menü schliessen

Zusammen ins Ziel: Acht Teams von Outlaw in Sachsen geben alles beim Dresdner Firmenlauf


Team K1 der Regionalen Geschäftsstelle Dresden, unterstützt von Outlaw-Geschäftsführer Dr. Friedhelm Höfener

Die Läufer*innen der WG Ermelstraße

Das Team der WG Bischofsweg

Die Teams der WGs Azwo und Bzwo

Gemeinsam mit mehr als 20.000 Laufbegeisterten starteten am 1. Juni insgesamt acht Teams der Outlaw gGmbH in der Region Sachsen bei der diesjährigen REWE Team Challenge in Dresden und legten sich auf den insgesamt fünf Kilometern richtig ins Zeug. Dabei waren die "Geschwisterflitzer" der WG Geschwisterwohnen Adlergasse, zwei Teams der WG Ermelstraße, die WG Bischofsweg, acht Läufer*innen der WGs Azwo und Bzwo und auch zwei Teams der Regionalen Geschäftsstelle Dresden, die mit Unterstützung von Outlaw-Geschäftsführer Dr. Friedhelm Höfener an den Start gingen. Lustige Team-Namen und Lauf-Mottos haben dabei Tradition, genau wie extra bedruckte T-Shirts für alle Teilnehmer*innen.

Für das K1-Team der Outlaw-Geschäftsstelle in Dresden war es die erste Teilnahme beim Firmenlauf. Insgesamt acht Kolleg*innen rannten mit; darunter Dr. Friedhelm Höfener, der dafür extra aus Münster angereist war. Unter dem Motto "nicht schnell, aber hell“ und in roten Outlaw-T-Shirts liefen die sieben Frauen und der Outlaw-Geschäftsführer die gesamte Strecke ohne Pause und kamen in einer Zeitschiene von 28 bis 42 Minuten im Stadion an. Dort erhielten alle Sportler*innen feierlich ihre Mediale und stärkten sich mit Getränken und Essen.

Die Läufer*innen der WG Ermelstraße sind dagegen schon alte Hasen, denn die REWE-Challenge hat hier Tradition. Bereits zum 9. Mal war die WG dabei. An den Start gingen in diesem Jahr vier junge Frauen und vier Betreuerinnen in zwei Teams, die vorab gemeinsam T-Shirts gestalteten und mit lustigen Sprüchen bedruckten. Die Läufer*innen hatten dann die Wahl zwischen "Läuft bei dir, zwar rückwärts und bergab, aber läuft" und "Niemandem folgen außer dem Takt" oder "Aus dem Weg ich muss tanzen!". Alle Teilnehmer*innen schafften es dann auch gemeinsam ins Ziel – einige hatten sogar noch Kraft und tanzten zum Trommel-Takt aus dem Publikum. Das Beste: Alle unterstützten sich gegenseitig, niemand ist allein gerannt und so konnten alle zusammen im Ziel erst die kostenlosen Bananen und Cola und später die Aftershow-Party samt Lasershow genießen.

Das Team der WG Bischofsweg startete in diesem Jahr zwar nur mit einem Team – die Aufregung der Gruppe war allerdings nicht weniger groß: Gemeinsam gingen die Mädchen und ihre Betreuerin mit Banner und Konfettipistole im Gepäck zum Altmarkt und saugten die großartige Stimmung auf: An der Strecke feuerten die üblichen Trommler*innen alle Läufer*innen an, Kinder klatschten ab und Großeltern läuteten die Kuhglocken bis zum Erschlaffen der Handmuskulatur. Unter dieser Stimmung liefen sich die fünf Kilometer wie von selbst. Und so kamen alle vier Läuferinnen der WG straight ins Ziel – und zwar ohne zu gehen! Die jungen Frauen waren im Ziel natürlich sehr stolz auf ihre Leistung.

Die Teams der WGs Azwo und Bzwo gingen mit zwei Betreuer*innen, zwei Praktikant*innen und jeweils einem Jugendlichen aus den WGs an den Start. Ein Mädchen aus der WG Azwo feuerte als Cheerleaderin im Ziel die Läufer*innen an und überreichte am Ende die Medaillen. Richtig stolz sind die beiden Teams auf einen Läufer der WG Bzwo, der es mit einer Laufzeit von 20 Minuten unter die Top 600 aller Läufer*innen schaffte. Ein tolles Ergebnis bei 20.000 Teilnehmer*innen! Das schöne Wetter und der Spaß am gemeinsamen Laufen sorgten bei allen Teammitgliedern für gute Laune.

Für die WG Geschwisterwohnen Adlergasse traten vier "Geschwisterflitzer" als Team beim Firmenlauf an. Praktikant Lorenz Götzel begleitete die Kinder und motivierte sie, es gemeinsam bis ins Ziel zu schaffen. Trotz Seitenstechen und drückenden Schuhen schaffte es das Team dann auch gemeinsam ins DDV-Stadion und jede/r legte stolz seine Hand auf die Schulter der Vorderfrau. Nachdem sich alle ihre Medaillen abgeholt hatten, stärkten sich die jungen Läufer*innen und waren sichtlich bewegt von diesem tollen Erlebnis.

Die REWE Team Challenge fand zum neunten Mal in Dresden statt. Beim Teamlauf mit waren 20.000 Teilnehmer*innen aus mehr als 1.800 Unternehmen dabei. Mehr Informationen unter: www.team-challenge-dresden.de