Menü schliessen

Bolzplatz für alle: Internationales Workcamp bringt Magdeburger Quartier auf Vordermann


Bolzplatz für alle: Internationales Workcamp bringt Magdeburger Quartier auf Vordermann Wildwuchs entfernen, Sturmholz häckseln, Wege anlegen: Auf dem alten Bolzplatz hinter der Thomas-Müntzer-Schule im Stadtteil Neue Neustadt in Magdeburg kickten am Freitag wieder junge Menschen. Das war möglich, weil insgesamt 21 Jugendliche vom 10. bis 21. Juli 2017 ordentlich anpackten und den alten Sport- und Gartenbereich wieder auf Vordermann brachten. Gemeinsam beseitigten sie den Müll, räumten auf und setzten die vorhandenen Sportgeräte wieder in Stand.

Das Projekt "Bolzplatz" ist eine Kooperation vom Neustadt Quartiersmanagement, Internationale Jugendgemeinschaftsdienste (ijgd) Sachsen-Anhalt, der Sport Gemeinschaft Handwerk Magdeburg (SGH), dem Hausrattaxi "Packesel" sowie der Outlaw Kinder- und Jugendhilfe gGmbH in Magdeburg. Gefördert wurde das Projekt von der Aktion Mensch.

Beim zweiwöchigen internationalen Workcamp waren neben den acht Jugendlichen aus Outlaw-Projekten in Magdeburg auch junge Menschen aus Europa, Amerika und Asien dabei, die werktags gemeinsam auf dem Gelände arbeiteten, das Fußballfeld wieder in Stand setzen, Tore aufrichteten und sogar einen Unterstand bauten. Die Outlaw Kinder- und Jugendhilfe unterstützte das Projekt zusätzlich mit Know-how bei der Planung und Strukturierung und übernahm die pädagogische Betreuung der Teilnehmer*innen.

Das Ziel des Projekts ist, den "Bolzplatz" aufzuwerten und den Bereich für die Anwohner*innen des Quartiers wieder nutzbar zu machen. Im neu gebauten Unterstand sollen die Anwohner*innen Platz für Ruhe und Versammlungen finden. "Wir hoffen auch, dass nun die zahlreichen Verschmutzungen auf dem Gelände zurückgehen, die Anwohner*innen den Platz wertschätzen und sich auch wieder mehr mit dem Quartier identifizieren", ergänzt dazu Stefan Tschocher, Teamleiter der HzE Schwiesaustaße der Outlaw gGmbH in Magdeburg.

Die Nachsorge der Anlage wird voraussichtlich das Outlaw-Team "J4B – Jugend für Bildung, Beruf, Beratung und Begleitung" im Rahmen einer AGH-Maßnahme ab Herbst 2017 übernehmen.