Menü schliessen

Gastgeschenk symbolisiert Vielfalt: Tagungsgäste informieren sich über „Kita-Sozialarbeit“


Eine Figurengruppe aus fünf bunten Holzfiguren, angefertigt von Holzkünstler Marco Rauhut, überreichten der CDU-Landtagsabgeordnete Holger Gasse und der designierte sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer vergangenen Freitag als Gastgeschenk gemeinsam mit CDU-Landtagsabgeordneten der Region Leipzig an das Team der Kita Hildegardstraße. Die Leipziger Runde nutzte die Räumlichkeiten der Kita für eine Tagung und nahm gleichzeitig die Gelegenheit wahr, die Kita zu besichtigen und sich über verschiedene Projekte der Einrichtung zu informieren.

Im Fokus stand dabei das Pilotprojekt der Kita-Sozialarbeit, das in der Kita Hildegardstraße seit Anfang 2016 umgesetzt wird. Dazu ist eine Sozialarbeiterin angestellt, die passgenaue Hilfen und Interventionen für die Eltern und Familien der Kinder anbietet und ihnen bei Herausforderungen oder Problemen mit Rat und Tat zur Seite steht.

„Die Sozialarbeit im Kontext Kita bietet uns vor allem die Möglichkeit, über einen längeren Zeitraum vertrauensvoll mit den Familien zusammenzuarbeiten und ihr Selbstvertrauen langfristig wieder zu stärken“, erklärt Daniel Kemp, Leiter der Outlaw-Kita Hildegardstraße.

Der Kita-Leiter freute sich auch sehr über das symbolhafte Gastgeschenk. Denn die Figuren sind verschieden groß und präsentieren die Vielfalt auf der Welt. Die Funktion der fehlenden Arme können Kitas in Zusammenarbeit mit Politik und Gesellschaft übernehmen, indem sie die Familien in unterschiedlichen Lebenssituationen begleiten und in der Selbstverantwortung stärken.

Mehr Informationen über die Kita-Sozialarbeit finden Sie hier.

Die Kita Hildegardstraße sieht sich als Knotenpunkt im Stadtteil und bietet ihre Räumlichkeiten gern allen Akteur*innen des Stadtteils zum Austausch oder für Tagungen an.

Einen Beitrag zum Besuch in der Kita Hildegardstraße finden Sie auch hier.