Menü schliessen

Kita-Sozialarbeit Berlin: Jugendamt Reinickendorf besucht Geschäftsstelle für Informationsgespräch


Monatlich treffen sich die Berliner Kita-Sozialarbeiter*innen gemeinsam mit der Koordinatorin Alexandra Bachmann in der regionalen Outlaw-Geschäftsstelle zum inhaltlichen Austausch – das können konkrete Fallbesprechungen und kollegiale Beratungen sein, aber auch allgemeine Infogespräche, zu denen sie Expert*innen in ihre Runde einladen.

Beim letzten Treffen vor ein paar Wochen waren Elena Janako (Fachteam – Fachcontrolling) und Sarah Felten (Kindertagesbetreuung – pädagogische Sachbearbeitung) vom Jugendamt des Bezirkes Reinickendorf zu Gast. Ebenso nahmen Bereichsleiterin Christine Huinink und fünf Leiter*innen der Berliner Outlaw-Kitas an dem Gespräch teil. "Unser beider Bestreben ist das Wohl des Kindes. Wir vom Jugendamt möchten deshalb von den Eltern wissen, was sie brauchen", sagt Elena Janako und bekräftigt: "Ich plädiere in Kontakt zu bleiben, die Eltern auf den Weg zu begleiten, ohne sie jedoch aus der Verantwortung zu nehmen." Kooperation und Kommunikation ist also der Schlüssel. So wären auch Einrichtungen wie der kürzlich eröffnete Elterntreff der Kita Mittelbruchzeile dabei genauso wichtige Anlaufstellen einer präventiven Zusammenarbeit zwischen Familie, Kita und Jugendamt.

Outlaw Berlin bedankt sich bei Sarah Felten und Elena Janako für ihre Zeit und ein informatives Gespräch.