Menü schliessen

Europäischer Sozialfonds fördert Kita-Sozialarbeit


Mehr Unterstützung in Kinderbetreuungseinrichtungen und dadurch gleiche Bildungschancen für alle Kinder: Das ist das Ziel des Förderprogrammes „Kinder stärken“, das der Europäischen Sozialfonds derzeit mit 3,8 Millionen Euro finanziert. Die Outlaw-Kitas Hildegardstraße, Demmeringstraße und Lutherstraße in Leipzig nehmen an diesem Projekt teil und können dadurch für mehrere Jahre je eine Stelle für Kita-Sozialarbeit fest besetzen. Das soll nicht nur die Mitarbeiter*innen langfristig entlasten und zusätzliche Ressourcen innerhalb des Kita-Alltags freisetzen, sondern vor allem eine individuelle und passgenaue Betreuung jedes einzelnen Kindes und seiner Familie ermöglichen.

Durch die Mitarbeit von Daniel Kemp, Einrichtungsleiter der Kita Hildegardstraße, im Projekt-Beirat bietet sich für Outlaw zusätzlich die Chance, die Diskussion um Notwendigkeit, Inhalte und Ziele von Kita-Sozialarbeit entscheidend mitzuprägen. Daniel Kemp wurde durch das sächsische Kultusministerium in den Beirat berufen und ist dort der einzige Praktiker.