Menü schliessen

Erik Jäckel ist neuer Outlaw-Bereichsleiter in Berlin


Seit Anfang des Jahres arbeitet sich der noch derzeitige Leiter der Berliner Outlaw-Kita Am Nettelbeckplatz in ein neues Aufgabenfeld ein: Bereichsleitung am Berliner Standort der Outlaw Kinder- und Jugendhilfe gGmbH. Bald geht Bereichsleiterin Christine Huinink in Elternzeit und steht ihm bis dahin zur Seite. Denn Erik Jäckel, der Herausforderungen schätzt, vollführt aktuell einen Spagat, da er bis Ende Februar 2019 weiterhin die Kita im Berliner Norden leitet. Aktuell wird auch noch seine Nachfolge gesucht (Stellenausschreibung). Ab 1. März jedoch konzentriert er sich komplett auf seine neue Funktion. "Diese Kita verlasse ich mit schwerem Herzen, denn solch ein motiviertes und engagiertes Team werde ich wohl kaum wieder treffen", sagt Erik Jäckel und führt weiter aus: "Wir haben in den letzten Jahren viel erreicht, uns vernetzt und uns durch unsere offene und flexible Arbeitsweise einen guten Ruf im Kiez, beim Jugendamt und den Kooperationspartner*innen erarbeitet."

Da er aber immer auf der Suche nach Perspektivwechseln sei, habe ihn die Elternzeitvertretung besonders gereizt. "Auf Trägerseite stehen wir zum Einem vor der Herausforderung des sich immer mehr ausweitenden Aufgabenspektrums in den Kitas und müssen zum Anderen dem Fachkräftemangel begegnen. Ich glaube, die Lösung beider Herausforderungen lassen sich gut miteinander verbinden", reflektiert Erik Jäckel und sieht seine Rolle als Bereichsleiter darin, Ideen anzustoßen und zu überprüfen. "Dabei werde ich die vielfältigen Erfahrungen aus meinem Berufsleben nutzen", sagt der ausgebildete Erzieher, der seine Berufskarriere als Architekt im englischsprachigen Ausland startete. Ein interessanter Werdegang, der unterstreicht, dass bei Outlaw Menschen mit vielfältigen Qualifikationen und Biographien arbeiten und gefördert werden.

"Der Wunsch mehr mit Menschen zu arbeiten und wirklich Wichtiges zu bewegen hat mich zur berufsbegleitenden Erzieher*innen-Ausbildung motiviert und nach Berlin gebracht", erzählt er und erinnert sich weiter: "Nach einigen Jahren in Kinderläden habe ich mich für die Arbeit in Brennpunkten und die Qualifizierung zur Einrichtungsleitung entschieden." So sammelte er im Bezirk Neukölln erste Erfahrungen als Kitaleiter, bevor er 2014 mit dem Träger Outlaw die Kita Am Nettelbeckplatz im Bezirk Wedding aufbaute.

"Das Zusammenspiel aus Trägerkonzept, Kita-Standort und Bereichsleitung hat mich vor fünf Jahren zu Outlaw gebracht und seitdem immer wieder aufs Neue überzeugt", sagt Erik Jäckel und freut sich auf spannende und herausfordernde Aufgaben in den nächsten Jahren.