Menü schliessen

Berliner Outlaw-Kita Heerstraße startet mit AOK-Programm 'Jolinchen Kids'


"Das riecht aber toll“, rufen begeistert einige Kinder der Berliner Outlaw-Kita Heerstraße. Mit Gruppenerzieherin Alena Matschat bereiten die Mädchen und Jungen aus frischen Zutaten verschiedene Teesorten zu. Mit von der Partie das 'Drachenkind Jolinchen'. Die kleine Handpuppe begleitet seit Mitte Januar die Kita-Kids auf ihrer dreijährigen Entdeckungsreise rund um das Thema Gesundheit – zu verdanken ist das dem Programm 'JolinchenKids' – einem von der AOK finanzierten und bundesweit kostenfreien Programm für Kitas.

"Für ein gesundes Aufwachsen benötigen Kinder eine ausgewogene Ernährung, eine gute körperliche Leistungsfähigkeit sowie die Fähigkeit, auch unangenehme Situationen meistern zu können", sagt Kita-Leiterin Stefanie Thörmann. Auf das Programm aufmerksam geworden sei sie durch Jessica Polko, Kita-Koordinatorin im Bezirk Spandau und Ansprechpartnerin im Landesprogramm "Kitas bewegen – für die gute gesunde Kita" der teilnehmenden Kitas aus Spandau, zu denen auch die Kita Heerstraße gehört.

Der Programmauftakt von 'JolinchenKids' erfolgt durch eine Präventions-Expertin der AOK Nordost, die das Kita-Team ins Programm einführt und einen Überblick in die unterschiedlichen Materialien gibt. Neben Ernährung und Bewegung zielt das Programm gleichermaßen auch auf das seelische Wohlbefinden der Kinder, Eltern und Erzieher*innen. So gestalten bei 'JolinchenKids' die Erzieher*innen gemeinsam mit den Eltern das passende Programm in Unterstützung durch die Präventions-Expert*innen der AOK.

"Die erste Aktion mit den Kindern ist gelungen. Sie hatten sichtlich Freude den Tee neu zu entdecken, zu erforschen was drinsteckt, wie Tee aussehen kann, wie er riechen kann", sagt Stefanie Thörmann und betont: "Wir freuen uns, dass die Aufnahme ins Programm geklappt hat und bedanken uns herzlich bei der AOK Nordost."