Menü schliessen

Münsteraner Wochen gegen Rassismus – Outlaw engagiert dabei


Heute, am 11. März, starten die Münsteraner Wochen gegen Rassismus. Auch die Outlaw gGmbH ist mit vielen Aktionen dabei, denn besonders in Zeiten politischer und gesellschaftlicher Radikalisierung ist es umso wichtiger, Zeichen zu setzen für die Vielfalt, ein offenes Miteinander und der Haltung, jeden Menschen in seiner Einzigartigkeit wertzuschätzen, unabhängig von Herkunft, kultureller Prägung, sozialem Status, Geschlecht oder Lebensweise.  

Viele unserer Einrichtungen in Münster bieten offene Veranstaltungen zum Thema Interkulturalität: die Outlaw Kitas Uppenberg und Wienburgstraße, Sprakel, Holtrode, Marie-Curie-Straße, und Kinderbachtal sowie das Jugendzentrum Sprakel und der BauSpielTreff Holtrode. Filmvorführungen, bunte Spielenachmittage, internationales Kochen und Backen, Bilderbuchkino und Ausstellungen - das ganze Programm finden Interessierte auf der Homepage des kommunalen Integrationszentrums Münster.  

„Wir beteiligen uns regelmäßig mit vielen verschiedenen Aktionen an den Wochen gegen Rassismus, da Interkulturalität in unseren Einrichtungen ganz selbstverständlich gelebt wird“, so Bereichsleiterin Juliane Wieching. „Der Respekt vor fremden Kulturen und ein sensibler Umgang mit unterschiedlichen Lebensentwürfen sind Grundlage unserer Arbeit.“  

„Den Kindern in unseren Kitas ist es egal, aus welchem Land ihre Freund*innen kommen – sie verstehen sich auch ohne Worte und finden alles spannend, was anders ist. Ganz ungezwungen gehen sie aufeinander zu und finden immer eine Ebene, auf der sie sich miteinander verständigen können“, so Kerstin Herbst, Leiterin der Outlaw Kita Wienburgstraße. „Da könnte so manch ein Erwachsener noch viel von ihnen lernen.“  

Fest steht: Vielfalt bereichert und Rassismus hat bei uns keine Chance!