Menü schliessen

„Spielend Lernen“ – Offizielle Eröffnungsfeier der neuen Kita Beethovenstraße in Greven


Ein helles, großes Haus zum Spielen und Lernen: Am 13. März feierte das Team der Kita Beethovenstraße gemeinsam mit den Familien und vielen Gästen die offizielle Eröffnung der neuen Einrichtung.

Bereits Anfang November startete der Betrieb der neuen Kita mit einem Kennenlern-Tag für alle Familien. Seitdem sind nun 42 Kinder in zwei U3 und einer Ü3 - Gruppe gut in ihrem neuen Alltag „angekommen“ und das Team hat sich zusammengefunden. Eine weitere Gruppe für Kinder über drei Jahren wird demnächst eröffnet.

„Wir knüpfen derzeit viele Kontakte im Sozialraum und bauen Kooperationen auf“, so Kitaleiterin Daniela Krügel. „Uns ist wichtig, dass wir uns gut vernetzen und Synergieeffekte nutzen können, die den Kindern zu Gute kommen.“

„Outlaw hat in Greven eine lange Geschichte“, so Bürgermeister Peter Vennemeyer. „Die Stadt wächst und ist attraktiv für viele junge Familien, die hierher ziehen. Der Bedarf an Kitaplätzen - auch für Kinder unter drei Jahren – steigt und wir freuen uns, dass neben den Hilfen zur Erziehung Outlaw nun auch mit dem Kita-Bereich in Greven vertreten ist.“

Architekt, Investor und Eigentümer Bernd Schlüter stellte das Raumkonzept vor: Die Gruppenräume bilden gemeinsam mit den Garderoben, den Wasch- Schlaf- und Differenzierungsräumen eigene Komplexe, die sich um einen lichtdurchfluteten Innenhof arrangieren. Der große Mehrzweckraum, der meist als Turnhalle genutzt wird, kann durch Öffnen einer Schiebetür mit dem großzügigen Flurbereich verbunden werden und bietet Platz für besondere Veranstaltungen. Das Gebäude besteht aus einer Kombination aus Holz und Dämmstoffen. Baubeginn war im Frühjahr 2018 und pünktlich im Oktober fand die Schlüsselübergabe statt.

Nun warten die Kinder und das Team noch auf besseres Wetter, damit der Außenbereich fertiggestellt werden kann. Die ersten Spielgeräte sind schon aufgebaut und die Garten- und Landschaftsbauer stehen in den Startlöchern, um den Rollrasen zu verlegen, damit die Mädchen und Jungen bald auch draußen „Spielend lernen“ und sich ausprobieren können.

Nach den Begrüßungsreden und einer großartigen Musikdarbietung der Kinder erwartete die Gäste ein umfangreiches Buffet, die Besichtigung der Räumlichkeiten sowie ein Ballon-Künstler und ein Schminkangebot für die Kleinen.