Menü schliessen

Outlaw mit dem Projekt Interkulturelle Öffnung (IKÖ) auf der Messe „Next Step“ vertreten


Auf der Messe „Next Step“ im Hygienemuseum in Dresden konnten sich Schüler*innen, Student*innen und Interessierte am vergangenen Donnerstag über Praktika und Freiwilligendienste im In- und Ausland informieren. Outlaw präsentierte sich dort mit dem Projekt „IKÖ“ und stellte seinen internationalen Jugendaustausch vor. „Das Interesse der Besucherinnen und Besucher an unserem Stand war groß. Unser Angebot – den Austausch für benachteiligte Jugendliche mit zu begleiten und zu gestalten – erhielt große Nachfrage“, so Christian Schindler, Projektleitung Projekt „IKÖ“.  

Auch Sachsens Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Barbara Klepsch, war von der Projektidee begeistern und lud die Teilnehmer*innen des kommenden Jugendaustausches im April direkt zu sich ins Staatsministerium ein. Kennengelernt hat sie Outlaw bei einem Besuch in einer Wohngruppe in Sachsen.  

Das Zentrum der gesamten Messeausstellungsfläche war ein großes Umweltspiel (Foto), welches der ausrichtende Verein, Jugend- & Kulturprojekt e.V., bereitstellte. Hier konnten sich die Besucher*innen über die Arbeit informieren.

Das Jahr 2019 widmet das Projekt „IKÖ“ primär den Themen „Empowerment“ und „Fachkräftegewinnung“. Die nächste geplante Aktion wird der „Tag der offenen Gesellschaft“ im Juni sein, an dem Outlaw bundesweit mit verschiedenen Angeboten präsent ist.