Menü schliessen

Medienpädagogik in der Kindertagesbetreuung: Outlaw-Kita bei der Sächsischen Jahrestagung


Daniela Munkelt und Viola Birkner

"Neben der Bildung ihrer Medienkompetenz förderte das Filmprojekt auch die Kreativität, Feinmotorik, Teamfähigkeit und Geduld der Kinder", erzählen Viola Birkner und Daniela Munkelt von der Outlaw-Kita Am Kirschberg bei der "Jahrestagung Fachberatung - Medienpädagogik in der Kindertagesbetreuung", die am 12. März 2019 in Meißen stattfand. Wolfgang Brinkel, Referent der Kindertagesbetreuung beim Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz, hatte Fachberater*innen von Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege aus Sachsen zu der Tagung ins Landesjugendamt eingeladen.

Erzieherin Viola Birkner und Heilpädagogin Daniela Munkelt stellten den Besucher*innen den mit einer Gruppe von 9 Kita-Kindern produzierten Trickfilm "Das Herbstabenteuer" vor, der im November 2016 im Cineplex im Allee-Center seine Premiere feierte und auch im Rahmen des "3-K-Kinderfilmfestivals" in allen 8 Kinosälen als Vorfilm lief. "Von der Idee über die einzelnen Figuren bis hin zu Bild- und Tonaufnahmen lag die Filmherstellung in den Händen der neun Vorschulkids", sagt Viola Birkner. Im anschließenden Gespräch unter der Leitung von Wolfgang Brinkel setzten sie sich mit den Tagungsteilnehmer*innen unter dem Gesichtspunkt "Medienprojekte und ihre Wirkung" mit dem Film auseinander und beantworteten Fragen wie beispielsweise "Welche Kinder haben mitgemacht?", "Gab es Auswahlkriterien?", "Wie war der Ablauf" und "Wo sahen wir Schwierigkeiten?" und vor allem "Was hat es den Kindern gebracht?"

Zum Thema "Medienvorlieben und Medienkompetenzen von Kindern: Verändertes heranwachsen in der Welt digitaler Medien?" referierte Prof. Dr. Daniel Hajok von der AKJM (Arbeitsgemeinschaft Kindheit, Jugend und Neue Medien) aus Berlin am Vormittag. Fragen zur Medienbildung und Medienkompetenzförderung wurden hierbei besprochen – wie kann man Kinder frühzeitig für einen bewussten Medienumgang stark machen?

Am Nachmittag besuchten Viola Birkner und Daniela Munkelt den Workshop "Erzieherischer Kindermedienschutz in der Kita: Herausforderungen, Möglichkeiten und Grenzen“, der von Maren Würfel von der Universität Erfurt, Bereich Grundschulpädagogik und Kindheitsforschung, geleitet wurde. Hier standen die medienerzieherischen Aufgaben und Herausforderungen, denen sich Erzieher*innen im Kita-Alltag stellen müssen, im Fokus: Wie kann im Alltag praktisch Medienerziehung betrieben werden? An konkreten Beispielen wurden die Möglichkeiten und Grenzen verschiedener Ansatzpunkte und Maßnahmen diskutiert. "Der Workshop fokussierte dabei auf niedrigschwellige Angebote und zielte auf die Befähigung der Fachkräfte zur Förderung von Medienkompetenz und medienerzieherischen Handeln im Kita-Alltag. Das war sehr praxisnah und rundete den Fachtag sehr gut ab", zieht Daniela Munkelt als positives Fazit.