Menü schliessen

Studis zu Besuch in der Kita Mittelbruchzeile: Wie gelingt gute Erziehungs- & Bildungspartnerschaft?


Unter dem Thema "Wie kann gute Erziehungs- und Bildungspartnerschaft mit Eltern gelingen?" besuchten 30 Studierende der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin, Studiengang Kindheitspädagogik, die Berliner Outlaw-Kita Mittelbruchzeile im Mai. Treffpunkt war der letztes Jahr eröffnete Elterntreffpunkt der Kita, der mit Mitteln des Quartiersmanagements aus dem Programm 'Soziale Stadt', einem Förderprogramm der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen in Berlin, gefördert wurde.

Kita-Sozialarbeiterin Anja Corzillius gab der Gruppe eine Einführung in das Arbeitsfeld Kita-Sozialarbeit, die die Studierenden mit viel Interesse verfolgten. "Ich freue mich, dass die Studierenden uns besucht haben. Sie hatten viele Fragen vorbereitet und es gab einen regen Austausch über unsere Zusammenarbeit mit den Eltern", erzählt Anja Corzillius und führt weiter aus: "Ihre Dozentin Serafina Morrin, hat früher das Sprachförderprojekt Lobo im Globo begleitet, das wir auch in unserer Kita anbieten. Sie kennt von daher den Lettekiez und unserer Arbeit gut."

Im Rahmen des ganztägigen Studienbesuches im Lettekiez ging es nach der Kita für die Gruppe dann noch weiter zu ihren Kooperationspartner*innen – dem Familienzentrum Letteallee und dem Quartiersmanagement Lettekiez.