Menü schliessen

Perspektiv-Tag in Kyritz: Outlaw-RGF Steffen Kröner begrüßt Teams aus Brandenburg


Tino Freimark vom Outlaw-Team Hilfen zur Erziehung Kyritz

Wie setzen wir fachliche pädagogische Outlaw-Standards in Brandenburg um? Wo sind unsere Stärken und Entwicklungsbedarfe? Was können wir persönlich einbringen und welche Bedeutung hat das Team bei der Umsetzung? Mit diesen Fragen unteren anderem setzten sich die Outlaw-Teams der Region Brandenburg auseinander, als Anfang Juni 16 Mitarbeiter*innen im Mehrgenerationenhaus Kyritz zum Perspektiv-Tag zusammen kamen.

Steffen Kröner, Regionaler Geschäftsführer Halle/Leipzig und seit Anfang des Jahres auch für die Region Brandenburg verantwortlich, begrüßte die Teams: "Wenn wir zu einem Perspektivtag einladen, ist damit das klare Bekenntnis von Outlaw zum Standort Brandenburg verbunden. Sowohl die Geschäftsführung als auch ich als regionaler Geschäftsführer wollen Outlaw in Brandenburg langfristig sichern und quantitativ und qualitativ ausbauen." So ging es in den Arbeitsgruppen auch darum, welche Rahmenbedingungen des Trägers notwendig sind.

Nach einer kurzen Pause präsentierten die Gruppen ihre Ergebnisse, die aktuell im Leitungsteam besprochen und für die Weiterentwicklung der Region Brandenburg geprüft werden. Im Rahmen des Perspektiv-Tages bot es sich auch an die neue Leitungsstruktur bekannt zu geben: Annette Scheel ist neue Bereichsleiterin für die Teams Hilfen zur Erziehung (kurz: HzE) in Kyritz und Neuruppin und für die Familienanaloge Angebote (kurz: FAA) in Brandenburg. Nicole Köppen wurde offiziell als neue Teamleiterin für den Standort Kyritz willkommen geheißen.

Mit einem gemeinsamen Essen im Segelclub Wusterhausen fand der Perspektiv-Tag einen gemütlichen Ausklang bei Sonnenschein am See.

Outlaw dankt den Mitarbeiter*innen für ihr Engagement in der Region, da sie somit ein "Outlaw"-Gesicht zeigen.