Menü schliessen

Ein Platz zum Ankommen für Kinder & Jugendliche: Outlaw feiert 5 Jahre WG Meißen


Am Freitag, 23. August 2019, öffnete das Team der Wohngruppe Meißen nicht nur die Türen für alle Interessierten, sondern feierte auch das 5. Bestehen der Einrichtung in Trägerschaft der Outlaw Kinder- und Jugendhilfe gGmbH. Dabei waren die Pädagog*innen, interessierte Nachbar*innen, Kooperations- und Netzwerkpartner*innen und natürlich die Bewohner*innen der WG, die zur Hausführung luden und teilweise auch Familienangehörige in der WG begrüßen konnten.  

„Bei uns finden Kinder und Jugendliche einen Platz zum Ankommen und wir unterstützen, fördern und motivieren sie bei den täglichen Aufgaben“, beschreibt Irene Ebermann, Pädagogin in der Wohngruppe, die Angebote und Leistungen der Einrichtung: „Unser Ziel ist natürlich, dass die Kinder möglichst wieder bei ihren Familien leben, deshalb arbeiten wir eng mit den Eltern und dem Familiensystem zusammen.“  

„Für uns ist der Standort der Wohngruppe hier im Herzen der Stadt Meißen sehr wichtig, denn wir wollen den Kindern und Jugendlichen eine aktive Teilhabe am sozialen und gesellschaftlichen Leben ermöglichen  – Meißen als kleine Stadt im Herzen des gleichnamigen Landkreises bietet hier attraktive Möglichkeiten“, ergänzt dazu Marco Matthes, Bereichsleiter Hilfen zur Erziehung der Outlaw gGmbH in Sachsen. „Deshalb freue ich mich sehr, dass der Aufbau und die Etablierung der Wohngruppe, die Zusammenarbeit mit allen Kooperationspartner*innen und nicht zuletzt die wichtige Betreuung der Kinder, Jugendlichen und ihren Familien hier am Standort dann doch noch so gut gelungen ist.“  

Die Wohngruppe Meißen bietet 8 stationäre Plätze für Kinder und Jugendliche im Alter ab 6 Jahren. Gemeinschaftlich nutzen alle das Wohnzimmer, die Küche, Hauswirtschaftsräume, die Bäder und einen Multifunktionsraum sowie das kleine und gemütliche Außengelände direkt an der Triebisch. Die WG bietet weiterhin eine Verselbstständigungsküche für die älteren Beweroner*innen, die sich dort selbst versorgen können. Zum Team der Einrichtung gehören sechs Sozial-pädagog*innen und Erzieher*innen sowie eine Hauswirtschaftskraft. Die unterschiedlichen Hilfen zur Erziehung werden individuell und je nach Bedarf der Kinder und Jugendlichen kombiniert.