Menü schliessen

Wir geben unser Bestes! Dresdner-Kita Rehefelder Straße gehört zu den 10 Finalisten des Deutschen Kita-Preises 2020

Outlaw-Kita kann „Kita des Jahres“ werden // Auszeichnung erfolgt im Mai 2020 // Preis ist mit insgesamt 130.000 Euro dotiert // Hospitationen und Filmdreh folgen


Das ist die Weihnachtsüberraschung in der Kita Rehefelder Straße: Die Dresdner Outlaw-Kita gehört als einzige sächsische Kita zu den 10 Finalisten des Deutschen Kita-Preises 2020 in der Kategorie „Kita des Jahres“. Die Outlaw-Kita überzeugte, weil sie die Kinder in den Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit stellt und Team, Eltern sowie Nachbarschaft einbindet. Alle Finalisten leisten besondere Arbeit im Bereich der frühen Bildung, Betreuung und Erziehung und hoffen nun darauf, als eine von 5 Preisträger-Kitas ausgezeichnet zu werden.

Der Deutsche Kita-Preis ist mit insgesamt 130.000 Euro dotiert und wird im Mai 2020 vergeben. Alle Finalisten reisen dann zur Preisverleihung nach Berlin.

„Nach Abgabe der sehr umfangreichen Unterlagen fiel uns immer wieder etwas ein, was wir ganz sicher hätten noch erwähnen sollen und so wurde die Unsicherheit immer größer, ob es klappen würde“, erinnert sich Kita-Leiterin Katja Hillenbrand. „Dann kam jetzt kurz vor Weihnachten der Anruf aus Berlin, dass wir es in die zweite Runde geschafft haben. Was für eine Nachricht! Die Freude ist riesengroß. Und gleichzeitig sind wir sehr gespannt und aufgeregt, denn es folgen nun Hospitationen und sogar ein Filmteam kommt. Wir geben unser Bestes und was auch passieren wird: gelernt haben wir jetzt schon ganz viel.“

Zunächst hatte es die Pieschener Kita unter die 25 Nominierten der rund 1.500 Bewerbungen zum Deutschen Kita-Preis geschafft. Der Einzug ins Finale ist der nächste Schritt auf dem Weg zur Auszeichnung als „Kita des Jahres“. Um zu den Preisträgern zu gehören, muss die Kita noch in der letzten Auswahlrunde überzeugen: Ein Team aus Expertinnen und Experten wird zwischen Januar und März 2020 die Einrichtung besuchen. Eine unabhängige Jury entscheidet dann über die 5 Preisträger.

„Ich freue mich besonders für das Team der Kita Rehefelder Straße, die mit der Nominierung und nun auch der Finalteilnahme eine besondere Wertschätzung erfährt“, ergänzt dazu Dirk Luther, Outlaw-Regionalgeschäftsführer Berlin & Sachsen. „Schon 2017 war die Dresdner Kita Limbacher Weg nominiert und zählte zu Deutschlands ausgewählten Einrichtungen um den Kita-Preis. Das spricht für die pädagogische Arbeit in allen Outlaw-Kitas, nicht nur hier in Sachsen, sondern bundesweit, und ist für uns ein Ansporn, genauso weiterzumachen.“

Weitere Informationen zur Einrichtung finden Sie unter: www.outlaw-ggmbh.de/kita-rehefelder-straße

Informationen zum Deutschen Kita-Preis

Der Deutsche Kita-Preis ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung in Partnerschaft mit der Heinz und Heide Dürr Stiftung, der Gisela-Sdorra-Stiftung, der Karg-Stiftung, dem ElternMagazin und dem Didacta-Verband. Die Auszeichnung setzt Impulse für Qualität in der frühkindlichen Bildung und würdigt das Engagement der Menschen, die tagtäglich in Kitas zeigen, wie gute Qualität vor Ort gelingt.

Alle Informationen zum Deutschen Kita-Preis und zur Auswahl der Preisträger finden Interessierte unter www.deutscher-kita-preis.de.