Menü schliessen

Ideen lohnen sich: „Let's talk about Friedrichstadt“ gewinnt Wettbewerb DemografieGestalter 2020


Das Team vom MGH und Gero Hoffmann vom "Eckladen" freuen sich über den Preis

Der Preis "DemografieGestalter – der Mehrgenerationenhauspreis" ging in diesem Jahr in die Dresdner Friedrichstadt und zwar für die Gesprächsrunden „Let's Talk About Friedrichstadt“.

Das Beteiligungsprojekt ist eine Kooperation des Riesa efau. Kultur Forum Dresden und dem Mehrgenerationenhaus Dresden-Friedrichtstadt mit dem Outlaw-Stadtteilprojekt „Eckladen – Stadtteiltreff Friedrichstadt Dresden“. Im bundesweiten Wettbewerb des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend entschied sich eine Fachjury in der Wettbewerbskategorie „Partizipationsprozesse“ für die Gesprächsrunden und das Projekt erhielt ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro.

Beim Projekt „Let's Talk About Friedrichtstadt“ haben den Bewohner*innen das Stadtteils die Möglichkeit, sich aktiv in die Gestaltung ihres Viertels einzubringen, ihre Themen anzusprechen und nach Wegen zu suchen, die Lebensqualität im Stadtteil zu steigern.

Die Mitarbeiter*innen des Mehrgenerationenhauses im Riesa efau starteten zusammen mit Gero Hoffmann, Mitarbeiter im Outlaw-Stadtteiltreff, die regelmäßigen Gesprächsrunden im vergangenen Jahr mit dem Aufhänger „Was fetzt, Was nervt, Was fehlt“ und aus diesen Runden heraus wurden verschiedene Ideen geboren, die die Bürger*innen in Eigenregie und zusammen mit lokalen Partner*innen aus Vereinen, Initiativen, Politik und Wirtschaft umsetzen wollen.

Geplant sind unter anderem Gemeinschaftsgartenflächen oder Spielenachmittage im öffentlichen Raum, um diesen aufzuwerten.

Der Wettbewerb "DemografieGestalter – der Mehrgenerationenhauspreis" fand bereits das dritte Mal unter den bundesweit rund 540 Mehrgenerationenhäusern statt, 70 Bewerbungen wurden in diesem Jahr insgesamt eingereicht. Weitere Informationen unter: www.mehrgenerationenhaeuser.de/demografiegestalter-2020/