Menü schliessen

Einblick in die Dresdner Kinderstadt: KITRAZZA öffnet zum Abschluss das TraumZauberTor für Erwachsene


Am Freitag, 14. August 2020, so haben es die KITRAZZIANER*INNEN entschieden, dürfen Erwachsene die diesjähige KinderTraumZauberStadt betreten und sich so ein Bild davon machen, was die Mädchen und Jungen in den letzten drei Wochen erbaut haben. Von 13 bis 15 Uhr öffnet sich das TraumZauberTor und die Kinder führen durch ihre selbst erdachte und gestaltete Stadt. Dabei sein wird auch die TraumZauberin, die gemeinsam mit den Kindern traditionell das geheime Ritual zur Verabschiedung der KITRAZZA vollziehen wird.

  „Rund 160 Kinder waren in diesem Jahr Teil der KITRAZZA und ich bin immer wieder begeistert, welche wunderbaren Ideen zum Stadtbau, aber auch Regeln für das Zusammenleben entstehen“, so Projekt-Leiterin Verena Claus. Denn schnell war klar: Bei diesen Temperaturen muss ein Pool her! „Nach knapp einer Woche war das kühle Nass erbaut und mit ihm die Regeln zur Nutzung festgelegt, damit alle Spaß bei der Abkühlung haben. Und: Es funktioniert“, ist Verena Clauß immer wieder überrascht.  

Neben einer Vielzahl an Läden und Bäckereien entstand in diesem Jahr erstmals ein Riesenrad in der KITRAZZA. „Woher die Inspiration kam, wissen wir nicht genau – aber es ist eine tolle Idee“, freut sich Verena Claus, denn es zeigt: ,,Alles ist möglich, nichts steht fest, wenn man uns nur machen lässt“ – so lautet das KITRAZZA-Lied. Ob das Riesenrad bis Freitag samt Gondeln steht und was es noch nach 3 Wochen KITRAZZA zu entdecken gibt, das zeigen die KITAZZIANER*INNEN am Freitag – schauen Sie doch vorbei!  

Das Kinderbeteiligungsprojekt KITRAZZA der Outlaw Kinder- und Jugendhilfe wird gefördert von der Landeshauptstadt Dresden, der Bürgerstiftung "Wir für Sachsen" und vom Deutschen Kinderhilfswerk e. V. und findet dank der Unterstützung zahlreicher Kooperationspartner*innen statt