Menü schliessen

Angebote für junge Familien: Kick-Off für Outlaw-Familienzentrum im Kreis Steinfurt


Freizeitangebote, Beratung und Hilfe, Netzwerken: Die Outlaw Kitas Wemhöferstiege und Steintorfeldmark im Kreis Steinfurt haben sich auf den Weg gemacht, Familienzentrum zu werden. Für die Outlaw gGmbH, die bereits zwölf Familienzentren in Münster, Hamm und dem Ruhrgebiet betreibt, ist es das erste im Kreis Steinfurt.

Ende August trafen sich zur Kick-Off Veranstaltung in der Kita Steintorfeldmark André Scheipers vom Jugendamt, Sabine Barelmann, die im Auftrag des Jugendamtes den Prozess bis zur Zertifizierung coachen und begleiten wird, Helena Herz-Saborowski, stellvertretende Leitung der Kita Wemhöferstiege, Janina Jagusch, pädagogische Einrichtungsleitung der Kita Steintorfeldmark, Martina Reisen als Trägervertreterin für die Steinfurter Outlaw-Kitas sowie Elternvertreterinnen beider Kitas.  

Ein Jahr wird es dauern, bis die Zertifizierung zu einem Verbundfamilienzentrum abgeschlossen ist. Schon in der Zertifizierungsphase bieten die Kitas jungen Familien in den jeweiligen Ortsteilen Beratungs- und Unterstützungsangebote, Freizeitgestaltung, Angebote rund um die Kindertagespflege und Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.  

„Die Entwicklung zum Familienzentrum ist für uns ein wichtiger Schritt, um unsere Kitas weiter zu offenen Häusern umzugestalten, in denen nicht nur die Kinder, sondern alle Familien, aber auch Interessierte willkommen sind. Die Arbeitsweise eines Familienzentrums entspricht unserer Haltung, individuelle Unterstützungsangebote für Familien vorzuhalten, diese niedrigschwellig anzubieten und unsere Strukturen entsprechend der individuellen Lebenswelten der Familien zu gestalten“, berichtet Martina Reisen, Fachgebietsleiterin Kita bei Outlaw im Kreis Steinfurt.  

Am 19.September starten beide Kita-Teams gemeinsam mit den Elternvertreter*innen und Sabine Barelmann mit einem Teamtag, um erste Voraussetzungen für die Zertifizierung zu erarbeiten.