Menü schliessen

Marte Meo® -Erfinderin Maria Aarts zu Besuch in der Kita Schützenstraße


Bereits seit ca. drei Jahren arbeiten die Outlaw-Kitas im Kreis Steinfurt mit der Marte Meo®-Methode, darunter auch die Kita Schützenstraße: Regelmäßig filmen die Mitarbeiter*innen die alltägliche Interaktion der Kinder und pädagogischen Fachkräfte und erarbeiten in der Analyse der Sequenzen positive Entwicklungsmomente der Akteur*innen.  

Die Ressourcenorientierte Haltung der Methode hat den positiven Effekt, dass die Mitarbeiter*innen sehr aufmerksam die Entwicklungsmomente der Kinder begleiten können und dass Eltern in Entwicklungsgesprächen „live“ verfolgen können, was ihre Kinder schon gelernt haben und wie sie sich entwickeln. Ganz nebenbei wächst auch das Team noch besser zusammen, denn auch die Stärken der einzelnen Mitarbeiter*innen kommen in den Sequenzen zu Ausdruck.   Seit Sommer 2018 sind die Outlaw Kitas Kleikamp in Nordwalde, Wemhöferstiege in Steinfurt sowie Schützenstraße und Buschlandweg in Ochtrup auch die ersten offiziell zertifizierten Marte Meo®-Kitas in Deutschland.  

Mitte März bekam die Kita Schützenstraße hohen Besuch: Maria Aarts, Begründerin der Marte Meo® Methode, kam persönlich gemeinsam mit ihrer Schwester Josje in die Einrichtung, um sich über die Arbeit vor Ort zu informieren. Maria Aarts nahm sich sehr viel Zeit, besichtigte die Kita und kam mit den Mitarbeiter*innen ins Gespräch.  

Josje nutzte die Zeit, um Kinder in der Interaktion mit den Erzieher*innen zu filmen. Diese Videosequenzen werden in das neue Buch von Maria Aarts integriert werden.  

Bereichsleiterin Sandra Krümpel, Heike Schwering von der Outlaw-Tochter akademie lernbar und Astrid Leska von der KiB mobil GmbH als Marte Meo® Supervisorin und Dozentin, berichteten über ihre Arbeit der letzten Jahre: Alle pädagogischen Fachkräfte lernten die Marte Meo® Methode in Inhouse-Schulungen kennen. Zunächst gedacht als Qualifizierungsmethode für Mitarbeiter*innen wurde bald der Wunsch größer, Marte Meo® auch im Rahmen der Elternarbeit und kollegialen Fallbesprechung zu nutzen. 2018 wurden die ersten Marte Meo® Berater*innen zertifiziert, sodass nun in allen Outlaw Kitas im Kreis Steinfurt Marte Meo® gelebt wird. Es war nicht immer einfach, viele Hürden und Stolpersteine mussten überwunden (z. B. die technische Ausrüstung der Kitas und die neuen Datenschutzbestimmungen) und gemeinsam aufgearbeitet werden.  

Sandra Krümpel berichtete von dem konzeptionellen Ansatz der Outlaw gGmbH „Spielend Lernen“ unter der Berücksichtigung der partizipativen, selbstwirksamen Lernprozesse und dem Recht eines jeden Kindes auf selbstbestimmtes Lernen, Bildung und individueller Entwicklung: „Wir sind die Entwicklungsbegleiter der Kinder und wollen die Eltern teilhaben lassen an den Entwicklungsprozessen, die ihre Kinder im Kita-Alltag durchlaufen. Hierbei ist es entscheidend, Lösungswege und Entwicklungsziele zu besprechen und Eltern als Erziehungspartner*innen wahrzunehmen. Mit dem Werkzeug Marte Meo® öffnen sich Türen, da die Eltern an konkreten Beispielen sehen können, worüber wir mit ihnen sprechen. Das stärkt das Vertrauensverhältnis, denn wir können ihnen sehr transparent den Alltag der Kinder und unseren Ansatz und die Bedeutung von „Spielend Lernen“ näherbringen.“  

Astrid Leska (KiB mobil GmbH, Marte Meo® Supervisorin) schulte die einzelnen Kita-Teams: „Die Besonderheit unserer Schulungen war, dass das gesamte Team daran teilnahm. So konnten wir auch Entwicklungsprozesse einzelner Mitarbeiter*innen und der Teams anregen.“ Da sich viele Kitas im Aufbau befanden, spielte Marte Meo® auch hier eine besondere Rolle gespielt. Die Mitarbeiter*innen haben sich in ihrer Entwicklung wahrgenommen und wertgeschätzt gefühlt und wuchsen durch die positive, Ressourcenorientierte Grundhaltung zu Teams zusammen.“  

„Jetzt könnt ihr die Früchte eurer Arbeit ernten“, freute Maria Aarts, die begeistert war von der Implementierung und Umsetzung ihrer Methode. „Marte Meo® ist ein Geschenk – für die Kinder, die Eltern und die Mitarbeiter*innen. Studien der Universität Dublin belegen, dass Marte Meo® auch den Mitarbeiter*innen gut tut, weil sie sich über ihre Arbeit freuen können. Das ist Burn-Out-Prophylaxe. Es war klug von euch, diesen Weg gemeinsam zu gehen.“  

Den Weg gemeinsam gehen, dass wollen die Outlaw Kitas im Bereich Steinfurt auch weiterhin: Am 06. und 07. November 2019 sind zwei Fachtage zum Thema Marte Meo® in Münster geplant. Auch die Berliner Outlaw Kitas sind inspiriert worden und wollen am 13. September 2019 einen Fachtag mit Maria Aarts gestalten.  

Wir freuen uns auf weitere Entwicklungen und über die gelungene Zusammenarbeit aller Beteiligten.“, so Sandra Krümpel.