Menü schliessen

Entwicklungsdokumentation per App

Die Outlaw-Kitas im Kreis Steinfurt (NRW) haben einen eigenen digitalen Beobachtungsbogen entwickelt, mit dem sie eine ganzheitliche Bildungs- und Entwicklungsdokumentation für jedes Kind erstellen können.


„Stärken stärken“ nach diesem Prinzip wird in den Outlaw-Kitas gearbeitet – und im Kita-Alltag erleben die pädagogischen Fachkräfte immer wieder, wie sehr sich diese Haltung positiv auf die Entwicklung der Kinder, die Erziehungskompetenz der Eltern und die Arbeit im Team auswirkt. „Wir sind überzeugt davon, dass es wichtig ist, einen Fokus auf die Potenziale jedes Einzelnen zu legen“, so Kita-Leiterin Martina Reisen und ergänzt, „Da wir am Markt keine Bildungs- und Entwicklungsdokumentation gefunden haben, die unseren Wünschen entsprach, hatten wir die Idee etwas eigenes auf die Beine zu stellen.“

Schnell fanden sich interessierte Kolleg*innen in einer Arbeitsgruppe zusammen, die auf der Basis des Schlüsselprozesses „Spielend lernen“ eine ganzheitliche Bildungsdokumentation, den SpielBO (Spielen, Lernen, Beobachten bei Outlaw) entwickelten. Wissenschaftliche Grundlage für SpielBO ist die EBD (Entwicklungsbeobachtung und -dokumentation nach Petermann). Videos und Fotos der Kinder sind Bestandteil der Beobachtung und Dokumentation mit SpielBO. Hierdurch entstehen langfristig Portfoliodokumentationen, welche die Entwicklungs- und Bildungsprozesse nicht nur für die Fachkräfte und Eltern, sondern vor allem für die Kinder selbst erlebbar, nachvollziehbar und reflektiv nutzbar machen.

Während der Entwicklung von SpielBO gingen die Ergebnisse aus der Arbeitsgruppe immer wieder in die Teams, damit sie dort in der Praxis getestet werden konnten. Die Rückmeldungen der Kolleg*innen flossen dann wieder in die Weiterentwicklung ein, so dass SpielBO nun eine Bildungsdokumentation ist, in die alle Mitarbeiter*innen der Kitas aus dem Kreis Steinfurt ihre Ideen eingebracht haben.