Wohngruppe Schweriner Straße (Azwo) / Wohngruppe Berliner Straße (Bzwo)
Eine Einrichtung aus dem Bereich Hilfen zur Erziehung am Standort Dresden
Angebote

Absicherung der Betreuung, Nachtbereitschaft, ggf. Rufbereitschaft (24 Stunden)

Beratung und Hilfestellung beim Erhalt oder Wiederaufbau einer Beziehung zum Herkunftssystem und den sozialen Bezugssystemen der Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Zusammenarbeit mit Ärzten, Psycholog*innen, Psychotherapeut*innen zur Unterstützung einer physisch und psychisch gesunden Entwicklung

Erarbeiten von schulischen und beruflichen Perspektiven

Begleitung und Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags (Entwicklung einer eigenen Lebensperspektive, Erlernen und Einhalten einer Tagesstruktur)

Rückführung in die Familie

Begleitung in ein Betreutes Einzelwohnen

Betreuung junger Volljähriger im eigenen Wohnraum

systemische Beratung und Klient*innen-zentrierte Gesprächsführung

Betreuung minderjähriger, unbegleiteter Flüchtlinge

Ansprechpartner*in

Stefan Dannemann

Gesetzliche Grundlagen

kombinierte Form der Hilfen zur Erziehung nach §§ 27 ff. SGB VIII -
insbesondere gem. §30 (Erziehungsbeistandschaft), § 31 (SPFH), § 34 (sonstige betreute Wohnform)

Eingliederungshilfe gem. § 35a, Betreuung nach § 19 SGB VIII (Gemeinsame Wohnformen für Mütter/Väter und Kinder)

Hilfen für junge Volljährige gem. § 41 SGB VIII

Ausstattung

sieben Einzelzimmer verteilt in einem Wohnhaus über zwei Etagen

Gemeinschaftsbädern (Dusche & Wanne)

große modernen Gemeinschaftsküche

Gemeinschaftsraum

Kellerabteil

Wasch- & Trockenraum

ein Appartement mit eigener Küche und Bad für die Betreuung nach § 34 SGB VIII.
Diese acht Plätze stehen für Hilfeangebote für Jugendliche und junge Erwachsene ab 12 Jahren bereit.

zwei weitere Plätze für junge oder werdende Mütter und Väter (ab 14 Jahren) mit ihren Kindern von 0 bis sechs Jahren

zwei modern ausgestattete Appartements mit abgetrenntem Schlafraum, eigenem Bad und Küchenzeile für ein umfassendes Hilfeangebot

Zielgruppe

Jugendliche oder junge Erwachsene

QuaSIE

QuaSiE - Qualifizierte Suchtprävention in Einrichtungen der stationären Jugendhilfe
Seit April 2016 nimmt Outlaw in Sachsen mit fünf stationären Einrichtungen der Hilfen zur Erziehung in Dresden teil am Bundesprogramm „QuaSiE". Im Mittelpunkt steht der Umgang der Fachkräfte mit suchtbezogenem auffälligen Verhalten von Kindern und Jugendlichen. Das Ziel ist, den Pädagog*innen einen professionellen Umgang mit konsumbezogenen Auffälligkeiten nahezubringen und einen praxisnahen Handlungsleitfaden zu erarbeiten, um mehr Handlungssicherheit zu schaffen. Das Bundesministerium für Gesundheit fördert das zweijährige Modellprojekt, das wissenschaftlich von der Gesellschaft für Forschung und Beratung im Gesundheits- und Sozialbereich (FOGS) begleitet wird.

Weitere Informationen finden Sie auf der Projekt-Website.

Dein Platz bei Outlaw –
komm zu uns ins Team!
Bild #kommzuoutlaw
Wohngruppe Schweriner Straße (Azwo) / Wohngruppe Berliner Straße (Bzwo)
Schweriner Straße 63
01067 Dresden
Tel. 0351 258560 (Azwo), 01522 3049416 (Bzwo)
Fax 0351 258 5619