Menü schliessen

Viele Aktionen und Abschiede im Sommer


Ein aufregendes Kita-Jahr liegt nun hinter uns und besonders die letzten Monate hatten es in sich: Angefangen hat alles mit dem Ausflug der gesamten Kita nach Saerbeck ins Wildfreigehege. Dort konnten die Kinder viele Tiere entdecken. Doch sie suchten vergeblich nach typischen Tieren aus dem Zoo. „Wo sind die Elefanten und Löwen?“, fragte Lenox, 3 Jahre. Dafür fütterten sie Ziegen, halfen beim Ausmisten der Pferde und staunten, als der Pfau seine Schwanzfedern zum Rad öffnete.

Das Sommerfest stand unter dem von den Kindern gewählten Motto „Zauberhafte Märchenwelt“. An diesem Tag konnten alle auf einem Hexenbesen reiten, mit Frau Holle Schneeflocken pusten, Dem siebten Zwerg beim Gold einsammeln helfen und mit dem Froschkönig goldene Kugeln fischen. Ein besonderes Dankeschön für die Kita gab es in diesem Jahr von allen Eltern. Ein Hochbeet für unseren Garten. Nun können wir unsere Tomaten, Gurken und Möhren selbst säen und ernten.

Kurze Zeit später begannen die Übergänge in die „neuen“ Gruppen. Die „Großen“ Kinder nahmen Abschied von ihren „alten“ Gruppen und wurden zum Grashüpfer oder zu Wühlmäusen und die Schlaumäuse fieberten dem Tag entgegen, an dem sie endlich in eigene Räume ziehen konnten. Als es endlich soweit war, sammelten sie in die Turnhalle, die sie ganz nach ihren Wünschen gestaltet hatte. Auch die anderen Kinder standen stolz mit ihren Koffern bereit, um umzuziehen. Das Umzugsfieber packte selbst die Eltern, die extra T-Shirts bedruckten.

Anfang Juli zogen die Schlaumäuse für eine Nacht in die Kita. Die Übernachtungsparty startete mit einem Familiengrillen. Danach wurden die Eltern und Geschwister aus der Kita „geschmissen“ und ein leckeres Eis wartete im Ort. Als es dunkel wurde, sollte es ins Bett gehen, aber Hanna, Bevi und Paul (die Gruppenmaskottchen) hatten sich versteckt. Also machten sich alle zur Nachtwanderung durch die Kita auf den Weg. Natürlich im Dunkeln, denn die Kinder wollten ja nicht entdeckt werden. Nach einer kurzen Nacht und einem leckeren Frühstück wollten die Kinder schnell nach Hause in ihr eigenes Bett. Wieder ein kleiner Abschied, doch die selbstgestalteten Zaunlatten werden uns weiter an die Kinder erinnern.

Tränenreich wurde es auch noch einmal am 13.07.2018. Jana van Riel verabschiedete sich offiziell aus der Kita Grevener Damm. Die Kinder schenkten ihr einen Regenbogen, ein Kuchenherz und vieles mehr. Bei der selbstgestalteten Leinwand mit dem Spruch „Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen“ waren die Tränen nicht mehr aufzuhalten. Auch der Nachmittag war sehr emotional. „Danke für eine Farbenfrohe Zeit und Danke, dass Du uns beim Wachsen geholfen hast“ waren nur einige von vielen herzlichen Worten und Umarmungen. „Es waren tolle 5 Jahre, in denen mir die Kinder, Eltern und Mitarbeiter*innen sehr ans Herz gewachsen sind. Danke für die offene und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Ich habe viel in dieser Zeit gelernt und werde dies für meinen Neustart in Greven nutzen. Ein herzliches Willkommen in der Kita Grevener Damm für die neue Kitaleiterin Bianka Rusch. Ich wünsche ihr alles Gute für die tolle Aufgabe als Einrichtungsleitung“, so Jana van Riel.