Menü schliessen

Kinder lauschen gespannt: Hexchen, Einhorn & Drachen beim Vorlesetag in Kita Am Kirschberg


Spannende Geschichten, stimmungsvolle Dekoration und gemütliche Sitzplätze: Zum bundesweiten Vorlesetag der Stiftung Lesen e. V. hatte sich das Team der Leipziger Outlaw-Kita Am Kirschberg für jede Kita-Gruppe etwas Besonderes ausgedacht und Vorleser*innen eingeladen: Unter anderem las die Schauspielerin und Malerin Astrid Höschel-Bellmann aus dem von ihr illustrierten Buch „Hexchen Purpurfee“, KiFaZ-Koordinatorin Kathrin Sosniczka überraschte die Kinder kostümiert als Einhorn und Bankberater Axel Könze kaufte extra für die Mädchen und Jungen neue Bücher ein.

„Vorlesen und gemeinsam Bücher anschauen ist ja nichts besonders für uns, sondern gehört in allen Gruppen zum Kita-Alltag“, betont Kita-Leiterin Brigitte Bachmann und ergänzt: „Deshalb wollten wir den Vorlesetag ganz besonders gestalten – mit toller Dekoration, Licht und natürlich wunderbaren Vorleser*innen. Ich danke allen Vorleser*innen und Kolleg*innen für die Vorbereitung und Umsetzung, ganz besonders unserer Heilpädagogin Daniela Munkelt, die alles koordiniert hat.“

Pünktlich um 9:00 Uhr startete der Vorlesetag in allen Krippen- und Kita-Gruppen der Einrichtung und die Mädchen und Jungen machten es sich gemeinsam mit ihren Erzieher*innen bequem. In der Kinderbibliothek wartete Kundenberater Axel Könze gleich mit drei neu gekauften Büchern auf die kleinen Zuhörer*innen. Der Bankberater war zum ersten Mal als Vorleser in einer Kita und kam auf Einladung von Daniela Munkelt, die ihn wegen seiner tollen Stimme angesprochen hatte. Gemeinsam suchten beide passende Bücher für die Jungen und Mädchen aus, die Axel Könze den Kindern nach dem Vorlesen als Geschenk überreichte.

In der 1. Etage wartete Astrid Höschel-Bellmann mit dem von ihr illustrierten Kinderbuch „Hexchen Purpurfee“. Die farbenfrohen und ideenreichen Bilder hatte die Malerin mitgebracht und aufgehangen – so konnten die Mädchen und Jungen die Geschichte der frechen Hexe mitverfolgen und suchten begeistert das jeweils passende Ölgemälde zum vorgelesenen Text. Mit dieser besonderen Dekoration und ihrer mitreißenden Art, sorgte die Schauspielerin für eine zauberhafte Atmosphäre.

Fantastisch verkleidet als „Aurelia Borealis“ im Einhornkostüm wartete in der 2. Etage KiFaZ-Koordinatorin Kathrin Sosniczka auf die Kinder und begeisterte alle mit ihrem Kostüm, mit der ausgewählten Geschichte vom kleinen Raben Socke und der anschließenden Einhorn-Disko. Passend zum Motto des diesjährigen Vorlesetages „Sport und Bewegung“ hatte die Erziehungswissenschaftlerin nicht nur eine turbulente Wettkampfgeschichte ausgesucht, sondern sorgte gleich selbst für Bewegung.

Richtig gemütlich war es dagegen bei der ehemaligen Erzieherin Doris Gauger, die den Mädchen und Jungen der Gruppe 5 aus den Pfützenspringern vorlas. Die Ruheständlerin kommt regelmäßig zum Vorlesen in die Kita und wurde bereits sehnsüchtig erwartet. Ebenso wie Renate Steppat, auch ehemalige Erzieherin und Ehrenamtlerin, die für ihre Geschichte über den Regenbogenfisch den Raum stimmungsvoll mit Tüchern dekorierte und sogar für jedes Kind eine bunte Fischschuppe zum Anstecken mitbrachte. Auch bei den Allerkleinsten des Krippenbereichs wurde vorgelesen – hier sorgten die Erzieher*innen mit Kissen und Decken für eine kuschelige Atmosphäre beim gemeinsamen Bilderbuch schauen.

Zum Abschluss des Vorleestages lud Kitaleiterin Brigitte Bachmann alle Vorleser*innen zum gemütlichen Kaffeetrinken und Kuchenessen und Austausch über die Vorleseerlebnisse in Gruppen


Hier finden Sie weitere Informationen über unseren Angebotsbereich
Kita & More