Menü schliessen

Das Projekt

Das Straffälligen-Hilfeprojekt der Outlaw gGmbH ist aus dem früheren Klinke
e. V. entstanden, welcher seit 1995 straffällig gewordene Jugendliche unterstützte. Mittlerweile arbeitet unser Team in sechs sächsischen Justizvollzugsanstalten: der JSA Regis Breitingen, den JVA Bautzen, Dresden, Torgau, Waldheim und Zeithain mit jugendlichen und erwachsenen Straftätern.

Wir leisten mit unserer Arbeit einen Beitrag zur erfolgreichen Resozialisierung der Inhaftierten, indem wir ihnen neue Formen der Auseinandersetzung mit sich selbst und ihrer sozialen Umwelt ermöglichen. Ein wichtiges Anliegen ist die Unterstützung der Anstalten, um die Gefangenen auf einen Wiedereinstieg in die Zivilgesellschaft vorzubereiten.

„Musik und Farbe hinter Gittern"

Den Kern der Arbeit von „Musik und Farbe hinter Gittern" bildet das soziale Gruppentraining SOTRA als Deradikalisierungsangebot, welches sich speziell an inhaftierte, demokratie-distanzierte Gewaltstraftäter mit extremistischer Gefährdung durch rechts- oder linksextreme Einstellung oder aufgrund kulturell oder religiös bedingtem Hintergrund richtet.
SOTRA fördert auf der Grundlage eines demütigungsfreien Konzeptes sowohl individuelle Entwicklungsprozesse (z. B. Reflexionsfähigkeit, Verantwortungsbereitschaft, Toleranz, Handlungskompetenz zur sozialadäquaten Lösung von Konflikten etc.) als auch soziale Kompetenzen (z. B. Kooperationsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Entwicklung von Problembewusstsein).

In den Trainings setzen sich die Teilnehmer intensiv mit der Gewaltproblematik auseinander. Das Ziel ist einerseits, eine Anpassung an gesellschaftliche Normen und Werte zu fördern und andererseits, ausreichend Raum für Identitätsfindung und Selbstverwirklichung zu lassen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Initiieren von Lernprozessen, in denen die Teilnehmer Erfahrungen und Einsichten gewinnen, welche die Immunität gegenüber extremistischem Gedankengut aufbauen und stärken (ethisches und moralisches Bewerten und Urteilen). Fundament von SOTRA ist die seit Jahren bewährte Dualität des Gruppenangebotes und ergänzenden künstlerischen, kreativen und erlebnispädagogischen Angeboten der Freizeitpädgogik. Durch die enge Vernetzung von SOTRA mit anderen künstlerischen, kreativen und erlebnispädagogischen Angeboten erhöht sich dessen Wirksamkeit.

Fachkompetenzen im Team:
B.A. Soziale Arbeit
Antigewalt- und Kompetenztrainer

Projekte:

  • RAP im KNAST
  • Literaturprojekte
  • Fotoprojekte
  • TrarockTour
  • AKROBATIK hinter GITTERN

Hinweis:

Im Projekt RAP im KNAST wird jedes Jahr ein Tonträger (meist CD) produziert. Dieser kann per Mail hier bestellt werden, Kosten CD 5,00 Euro plus 1,45 Euro für den Versand. Aus den Literaturwerkstätten ist das Buch "HARTZ V – tausche Wurst gegen Tabak" entstanden. Dies kann über den Buchhandel bezogen werden.

Kooperationen:

  • mit Sozialen Diensten der Justiz
Hier finden Sie weitere Informationen über unseren Angebotsbereich
Flexible Erzieherische Hilfen