Kooperationen

 

Unser Motto zu Bildungskooperationen lautet: Wir machen mit und wir lassen mitmachen! Wir bieten Praxisanknüpfung und Einblicke in unterschiedliche pädagogische Arbeitsfelder. 

Brückenbau zwischen Theorie und Praxis

Unser Ziel ist es, insbesondere Berufseinsteigern so viele Chancen wie möglich zu eröffnen. Unsere Mitarbeiter:innen aus den Bereichen Kita, Hilfen zur Erziehung, Offene Kinder- und Jugendarbeit sowie Schule/Bildung vermitteln Schüler:innen und Studierenden fachlichen Input und bieten wichtige Praxiserfahrungen.  

Ihr habt eine Lehrveranstaltung geplant? Wir sind dabei!

Gerne nehmen wir an unterschiedlichsten Lehrveranstaltungen teil, gestalten mit und bieten Praxisanknüpfung und Einblicke in unterschiedliche pädagogische Arbeitsfelder. 
Eine Auswahl an Praxisschwerpunkten gibt hier Orientierung für mögliche Themen. In Absprache kann jedes Thema zielgruppenorientiert aufbereitet werden: 

  • Kinderrechte 

  • Partizipation 

  • Kinderschutz 

  • Arbeit mit herausfordernden Kindern und Jugendlichen 

Was sind unsere Möglichkeiten?

  • Praktikum: Freiwillig, als Pflichtteil im Rahmen des Studiums oder zur Orientierung. Gerne unterstützen wir in unseren Einrichtungen die Aus- und Weiterbildung im Rahmen der Schule, Ausbildung oder Studium. Sowohl mit dem Fokus auf ein konkretes Arbeitsfeld, als auch mit Ansatz eines breiteren Einblicks in mehreren Bereichen der Kinder- und Jugendhilfe.

  • Praxisintegrierte Ausbildung (PiA) / duales Studium: Wir freuen uns immer, Auszubildende/Studierende auf ihrem Weg unterstützen zu können! Welche unserer Einrichtungen eine qualifizierte Anleitung gewährleisten können, prüfen wir gerne auf Anfrage.

  • Inhouse-Messe: In unseren Einrichtungen vor Ort bieten wir die Form einer „Inhouse-Messe“, um Outlaw mit all unseren Möglichkeiten vorzustellen. Wir stellen heraus, wofür Outlaw einsteht und was uns ausmacht und zeigen zudem Perspektiven auf. Themenschwerpunkte und Inhalte können auch hier individuell abgestimmt werden.

  • Hospitation: Gerne können Interessierte in unseren Einrichtungen hospitieren. Dabei bieten wir unseren Gästen, Outlaw und unsere Arbeit genauer kennenzulernen.

  • Praxissemester: Dies erfolgt in enger Kooperation mit den Lehrinstitutionen und wird entsprechend vorbereitet und begleitet. 

Wissenschaftliches Arbeiten

Studierende haben Forschungsfragen? Bereits in der Studieneingangsphase im Bachelor bieten wir Begleitung und Beratung. 

Erste Verbindungen aus Theorie und Praxis haben das Potenzial im weiteren Studienverlauf zu tragfähigen Beiziehungen zu werden. So wird möglicherweise aus der Beantwortung einer Forschungsfrage gut und gerne ein Thema für die Bachelorthesis. 

Masterstudierenden bieten wir die Entwicklung und Begleitung von Lehrforschungsprojekten an. Darüber hinaus begleiten wir bei der Masterthesis.  

Wie kann es nach dem Abschluss weitergehen?

Wir eröffnen Perspektiven in den unterschiedlichsten Handlungsfeldern und präsentieren Outlaw als möglichen Arbeitgeber.  Hierbei stellen wir insbesondere vor: 

  • Kita-Sozialarbeit als neues Arbeitsfeld 

  • Berufliche Identität mit Praxisbezug 

  • Kollegiale Beratung als Methode 

Interesse geweckt?

Gerne können wir in einem persönlichen Gespräch über mögliche Formen der Kooperationen sprechen. Wir freuen uns über ein Feedback und stehen für offen Fragen zur Verfügung. 

In der Praxis.  

Mit der Wissenschaft.  

Für die Praxis. 

Ansprechpartner:innen

Outlaw gemeinnützige Gesellschaft für Kinder- und Jugendhilfe mbh
Johann-Krane-Weg 18
48149 Münster 

personalmarketing@outlaw-ggmbh.de 

Johannes Janssen Katharina Wolff Jana Strietzel Klaudia Pacon       
Hamm, Osnabrück, Ruhrgebiet,
Hauptsitz Münster
Emden, Kreis Steinfurt, Kreis
Warendorf, Münster
Sachsen / Sachsen-Anhalt Berlin / Brandenburg                
Tel. 0251 383566 618 Tel. 0251 383566 161 Mobil 0151 50183958 Mobil 0160 92676191